Ergebnisse Jugend



Schüler- u. Jugendsportfest
in Dülmen
am 30. August 2014
 

Beim 19. Schüler- und Jugendsportfest in Dülmen konnten die Nordkirchener Nachwuchsleichtathleten ganz erfolgreich abschneiden. Bei teilweise strömendem Regen waren die Bedingungen für gute Leistungen im Stadion im Sportzentrum Nord allerdings alles andere als gut.

Trotzdem konnten zwei Athleten ganz besonders überzeugen
Der 14-jährige Dominic Nabakowski aus Selm startete in vier Disziplinen und gewann dreimal eine Silber- und einmal eine Bronzemedaille. Außerdem verbesserte dabei auch noch seine Bestleistung in drei Disziplinen. Über 100m steigerte er sich von 14,33 auf 13,65 Sekunden, über 80m Hürden von 16,51 auf 14,41 Sekunden und im Hochsprung auf 1,40 Meter und belegte damit jeweils den zweiten Platz in der Altersklasse M14. Bronze gab es zudem im Ballwurf, wo er mit 41 Meter nur knapp unter seiner bisherigen Bestmarke blieb.

Ebenso stark präsentierte sich der 13-jährige Daniel Rave, der bei vier Starts drei Medaillen mit nach Hause nehmen und drei neue Bestleistungen aufstellen konnte. Über 75m sprintete er in 10,80 Sekunden als zweitschnellster über die Ziellinie, im Ballwurf kam er mit 40 Metern auf den Bronzeplatz. Bronze gab es auch im Kugelstoßen, wo er sich auf gute 9,52 Meter verbessern konnte und im Hochsprung steigerte er sich auf 1,35 Meter, womit er den vierten Rang in der M13 belegte.

Bei der Männlichen Jugend U20 siegte der 18-jährige Leonard Jücker im Hochsprung mit 1,69 Meter, wobei diese Disziplin ganz besonders unter den extremen Wetterbedingungen litt. Über 100m wurde er Zweiter in 12,13 Sekunden. Bronze gewann in dieser Disziplin der gleichaltrige Selmer Sharikan Sivanathan in 12,84 Sekunden.

Der 16-jährige Vincent Kalthoff wurde vierter im Hochsprung der MJU18 mit 1,50 Meter und verfehlte über 100m mit 13,15 Sekunden (6.MJU18) seine Bestzeit um 2 Hundertstel Sekunden.

Jeweils zwei neue Bestleistungen stellten die beiden 11-jährigen Mädchen Julia Herrmann und Chiara Schneider auf. Herrmann lief 8,83 sec (7.Platz) über 50m und sprang 3,26 Meter (7.Platz) weit, während Schneider 9,37 sec (9.Platz) lief und sich im Weitsprung auf 3,24 Meter verbessern konnte.

Die 10-jährige Nora Hölscher lieferte mit 8,85 sec (9.Platz) und 3,31 Meter (12.Platz) ebenfalls eine gute Leistung ab. Eine Bronzemedaille gab es noch für die 4x75m Staffel der weiblichen Jugend U14. In der Besetzung Samira Drees, Merle Jürgen, Lara Ender und Jule Rose liefen sie in 50,00 Sekunden auf Platz 3.

Weitere Ergebnisse:
M8
Hendrik Schroer
50m – 10,11 sec (8.), Weit - 2,30m (18.), Schlagball – 16,00m (6.)
W9
Franziska Suntrup
50m – 11,22 sec (20.), Weit – 2,07m (22.), Schlagball – 10,00m (15.)
W10
Josefine Schmitt
50m – 10,09 sec (26.), Weit – 2,43m (29.), Schlagball – 15,00 (20.)
W11
Nora Hölscher
Schlagball – 14,00m (21.)
M11
Jan Lapidous
50m – 8,96 sec (8.), Weit – 3,34m (7.), Schlagball – 26,50m (7.)

W12
Samira Drees
75m – 15,03 sec (18.), Ballwurf – 13,50m (16.)
Merle Jürgen
75m – 13,22 sec (16.), Ballwurf – 16,00m (15.)
Jule Rose
75m – 12,39 sec (14.), Ballwurf – 12,50m (17.), 60m Hürden -13,67 sec (5.)
W13
Lara Ender
Ballwurf – 17,50m (14.)